Energie-Deal Gericht rügt Baden-Württembergs EnBW-Kauf

Der milliardenschwere Wiedereinstieg des Landes Baden-Württemberg beim Energieversorger EnBW ist gesetzeswidrig. Das hat jetzt der Staatsgerichtshof in Stuttgart entschieden. Die damalige CDU/FDP-Landesregierung hätte das Parlament vorab einschalten müssen.
EnBW-Zentrale in Karlsruhe: Das Land hatte 45 Prozent am Konzern erworben

EnBW-Zentrale in Karlsruhe: Das Land hatte 45 Prozent am Konzern erworben

dapd
stk/dpa/Reuters
Mehr lesen über