Minus von mehr als drei Milliarden Radikalumbau führt bei E.on zu Rekordverlust

Jetzt ist es offiziell: Der Stromkonzern E.on hat im abgelaufenen Geschäftsjahr mehr als drei Milliarden Euro Verlust gemacht. Das liegt am geplanten Radikalumbau des Unternehmens.
Windräder vor Kohlekraftwerk von E.on: Harte Bestandsaufnahme

Windräder vor Kohlekraftwerk von E.on: Harte Bestandsaufnahme

Foto: INA FASSBENDER/ REUTERS
dab/dpa