Ergo-Mutterkonzern Munich Re Aktionäre drohen nach Sex-Party-Affäre mit Klage

Der Lustreiseneklat bei der Ergo-Versicherung bereitet dem Mutterkonzern Munich Re immer mehr Ärger: Weil das Management falsche Aussagen zu der pikanten Geschichte gemacht haben soll, drohen nun Aktionärsklagen. Die Assekuranz überprüft Hinweise auf weitere schlüpfrige Veranstaltungen.
Hauptversammlung der Munich Re: Umstrittener Beitrag des Konzernchefs

Hauptversammlung der Munich Re: Umstrittener Beitrag des Konzernchefs

Foto: dapd