Chinesischer Finanzkonzern in der Krise Evergrandes E-Auto-Tochter geht das Geld aus

Der chinesische Finanzkonzern Evergrande hat Geldsorgen. Nun warnt die Elektroauto-Sparte des Konzerns davor, dass Mitarbeiter bald nicht mehr bezahlt werden können, wenn sich nicht schnell ein Investor findet.
Prototype der Evergrande-Autotochter (Archivbild): Große Pläne, große Probleme

Prototype der Evergrande-Autotochter (Archivbild): Große Pläne, große Probleme

Foto: Bloomberg / Getty Images
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

mic/Reuters