SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

08. Februar 2019, 08:15 Uhr

Trotz Handelsstreit und Brexit-Sorgen

Exporte steigen 2018 auf Rekordwert - aber...

Die deutschen Exporte haben 2018 zum fünften Mal in Folge einen Rekord erreicht. Mit 1318 Milliarden Euro stiegen die Ausfuhren um drei Prozent - zuletzt schwächte sich der Außenhandel allerdings deutlich ab.

Deutschland hat im Jahr 2018 Waren im Wert von 1317,9 Milliarden Euro exportiert - und damit so viel wie nie zuvor. Die Ausfuhren stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 3,0 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Auch die Importe erreichten mit 1090 Milliarden Euro einen neuen Höchstwert, bei ihnen betrug der Anstieg sogar 5,7 Prozent.

Zum Jahresende verlief der deutsche Außenhandel allerdings deutlich schwächer. Im Dezember 2018 lagen die Exporte mit 96,1 Milliarden Euro um 4,5 Prozent unter dem Wert für den Dezember 2017. Rechnet man allerdings saisonale und Kalendereffekte mit ein, stiegen die Exporte auch im Dezember, wenn auch um relativ schwache 1,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Insgesamt lief der Export im gesamten zweiten Halbjahr mit Ausnahme des starken Oktobers deutlich schwächer als noch zu Beginn des Jahres. Auch die Prognose des Außenhandelsverbands BGA für das Gesamtjahr von einem Plus von 3,5 Prozent wurde wohl deshalb nicht ganz erreicht - dabei handelte es sich ohnehin schon um eine nach unten korrigierte Erwartung. Ursprünglich hatte der BGA mit einem Plus von fünf Prozent gerechnet. Damit scheint nun auch die deutsche Exportwirtschaft die internationalen Handelskonflikte und die Unsicherheit wegen des anstehenden Brexits stärker zu spüren.

Außenhandel mit Europa stark

Der Exportüberschuss hat sich im vergangenen Jahr leicht verringert. 2018 überstiegen die Ausfuhren die Einfuhren um 227,8 Milliarden Euro, im Jahr zuvor hatte der Überschuss in der Außenhandelsbilanz noch bei 247,9 Milliarden Euro gelegen.

Am stärksten konnte die deutsche Exportwirtschaft mit 4,5 Prozent die Ausfuhren in die Länder der Eurozone steigern. Der Export in die übrigen EU-Länder erhöhte sich hingegen mit 2,8 Prozent deutlich schwächer, was auch eine Folge der geringeren Nachfrage aus Großbritannien sein könnte. In den Rest der Welt konnten deutsche Unternehmen im Gesamtjahr lediglich 1,9 Prozent mehr exportieren als 2017.

fdi

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung