Fastfood-Kette Finanzinvestoren wollen zu Burger King

Der Kampf der Fast-Food-Giganten könnte eine neue Wendung nehmen. Laut US-Zeitungsberichten soll Burger King bald den Besitzer wechseln. Investoren sollen der Kette im Kampf mit Erzrivale McDonalds helfen.

Macht Investoren Appetit: US-Fast-Food-Kette Burger King
AP

Macht Investoren Appetit: US-Fast-Food-Kette Burger King


New York - Die amerikanische Kette Burger King soll laut mehreren Zeitungsberichten verkauft werden. Der Fast-Food-Anbieter habe in den vergangenen Wochen mit mehreren Interessenten über eine mögliche Übernahme gesprochen, schrieb das "Wall Street Journal" am Mittwoch. Auch die "New York Times" berichtete darüber, dass Burger King sich selbst zum Verkauf gestellt habe. Ein Abschluss könnte schon in den kommenden Tagen erfolgen, hieß es.

Zu den Kandidaten soll unter anderem die britische Beteiligungsgesellschaft 3i Group gehören. Eine Sprecherin der 3i Group erklärte, das britische Unternehmen sei derzeit nicht in Gesprächen. Die "New York Times" brachte außerdem 3G Capital ins Spiel. Trotz des Dementis schoss die Burger-King-Aktie an der New Yorker Börse um rund 15 Prozent nach oben.

Burger King hatte stark unter der Krise am US-Jobmarkt gelitten. Da die Schnellrestaurantkette mehr junge Männer zu seinen Kunden zählt und diese Gruppe von dem Stellenabbau in der Industrie besonders stark betroffen ist, gab der Gewinn zuletzt deutlich nach.

Erzrivalen McDonald's, die weltweite Nummer eins, konnte seinen Vorsprung vor der Konkurrenz dadurch deutlich ausbauen - vor allem mit seinen Kaffee- und Kuchen-Angeboten, mit denen das Unternehmen aus der Fast-Food- Nische ausbrach.

Burger King war bereits zu Anfang des Jahrzehnts für mehrere Jahre komplett in der Hand von Finanzinvestoren. Sie brachten die Firma schließlich 2006 an die Börse, halten jedoch immer noch rund ein Drittel der Anteile. Burger King hat 12 000 Schnellrestaurants in 75 Ländern und ist knapp 2,5 Milliarden Dollar wert.

kim/dpa/Reuters



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
SimonSt 01.09.2010
1. McCafe
Meiner Meinung nach ist es nicht verwunderlich, dass McDonalds mit ihren McCafes erfolg hat. Persönlich habe ich meinen letzten Burger bei BurgerKing oder McDonalds schon vor Jahren gegessen, aber in ein McCafe gehe ich auf Reisen immer gerne. Man findet dort in allen Ländern immer ein sauberes WC und bekommt für sein Geld gute Qualität. Da wundert es mich wenig, dass die Menschen gerne wieder kommen. Der langfristige Erfolg eines Unternehmens hat in den meisten Fällen gute Gründe.
nochStudent 01.09.2010
2. nur nicht MCD
Zitat von sysopDer Kampf der Fast-Food-Giganten könnte eine neue Wendung nehmen. Laut US-Zeitungsberichten soll Burger King bald den Besitzer wechseln. Investoren sollen der Kette im Kampf mit Erzrivale McDonalds helfen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,715198,00.html
Oh man, nur nicht MCD. Es gibt so schon nur 2 wirklich erwähnenswerte Burgerketten in Dtl. und ich mag BK. Da gibts noch große, fette Burger für echte Männer ;-).
corona, 01.09.2010
3. Burger Flop
Burger King wird untergehen. Hat den Anschluss verpasst.
alphaniner 02.09.2010
4. ...
Zitat von nochStudentOh man, nur nicht MCD. Es gibt so schon nur 2 wirklich erwähnenswerte Burgerketten in Dtl. und ich mag BK. Da gibts noch große, fette Burger für echte Männer ;-).
Wäre worklich ein Verlust. Bei BK schmecken die Burger wenigstens. An den McD-kram kann ich irgendwie nicht ran. Beides zwar Fastfood aber geschmacklich gibts da wahrlich Unterschiede.
newliberal 02.09.2010
5. yo
Zitat von alphaninerWäre worklich ein Verlust. Bei BK schmecken die Burger wenigstens. An den McD-kram kann ich irgendwie nicht ran. Beides zwar Fastfood aber geschmacklich gibts da wahrlich Unterschiede.
Nicht nur die Burger, jeder Whopper 1000x lieber als irgendetwas geschmacksfreies von MCD. Der wahre Unterschied sind die Pommes. Bei McD nach Jahrzehnten immer noch labbrig weisslich-gelb, bei BK so wie Pommes sein sollten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.