Faule Kredite Bank of America zahlt Milliarden an Immobilienfinanzierer

Faule Hypothekenkredite kommen die Bank of America teuer zu stehen. Für einen Vergleich mit den Immobilienfinanzierern Fannie Mae und Freddie Mac zahlt die größte Bank der USA fast drei Milliarden Dollar.

Bank-of-America-Filiale am New Yorker Times Square: Vergleich mit Immobilienfinanzierern
REUTERS

Bank-of-America-Filiale am New Yorker Times Square: Vergleich mit Immobilienfinanzierern


New York - Ein Vergleich im Streit über faule Kredite kostet die US-Großbank Bank of America rund 2,8 Milliarden Dollar: Diese Summe zahlt das Geldhaus den Imobilienfinanzierern Fannie Mae Chart zeigenund Freddie Mac Chart zeigen.

Die Bank of America Chart zeigenhatte sich die Probleme mit der Übernahme des einst landesweit größten Immobilienfinanzierers Countrywide Financial Chart zeigen im Jahr 2008 ins Haus geholt. Countrywide hatte selbst denjenigen noch Kredit gewährt, die kaum Sicherheiten hatten und sich deshalb gar kein Haus hätten leisten können. Die Kredite bündelte Coutrywide und verkaufte sie unter anderem an Fannie Mae und Freddie Mac weiter.

Die beiden Immobilienfinanzierer waren im Zuge der Finanzkrise 2008 verstaatlicht worden, um sie vor dem Bankrott zu retten. Fannie Mae und Freddie Mac hatten der Bank-of-America-Tochter Countrywide vorgeworfen, bei der Verpackung von Hypotheken in strukturierte Wertpapiere gegen Zeichnungsvorschriften verstoßen zu haben. Sie zwangen das Geldhaus deshalb zum Rückkauf der Papiere.

Im Vergleich überwies die Bank of America vor wenigen Tagen 1,34 Milliarden Dollar an Fannie Mae und 1,28 Milliarden an Freddie Mac. Insgesamt beläuft sich die Summe für letzteres Unternehmen auf 1,52 Milliarden Dollar. Zudem muss die Großbank im vierten Quartal drei Milliarden Dollar wegen der Vereinbarung zurückstellen.

Die Belastungen hätten jedoch keinen Einfluss auf die Eigenkapitalquote, gab das Institut am Montag bekannt. Mit dem Vergleich wurden ein drohender Rechtsstreit und möglicherweise noch höhere Kosten vermieden. Aktionäre reagierten erleichtert: Im frühen Handel legten die Bank-of-America-Aktien fast fünf Prozent zu.

Countrywide zählte einst zu den größten US-Hypothekengebern. Der langjährige Chef Angelo Mozilo war der erste hochrangige Manager, der persönlich für ein Fehlverhalten in Verbindung mit der US-Immobilienkrise verurteilt wurde.

hut/dpa/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.