Streit über Fehmarn-Belt-Tunnel Milliarden unters Meer

Der Konflikt über den geplanten Tunnel im Fehmarnbelt spitzt sich zu. Die Dänen wollen loslegen und betonen die Chancen, die das Projekt bietet. Auf deutscher Seite sieht es ganz anders aus.
Illustration des geplanten Belt-Tunnels: Dänemark will am 1. Januar losbauen

Illustration des geplanten Belt-Tunnels: Dänemark will am 1. Januar losbauen

Foto:

Femern A/S

Die Gründe der Gegner sind vielfältig, das blaue Kreuz eint sie: Symbol gegen den Belttunnel in Haffkrug

Die Gründe der Gegner sind vielfältig, das blaue Kreuz eint sie: Symbol gegen den Belttunnel in Haffkrug

Foto: Christian Ohde/ imago images
Tunnelplaner Matthias Laubenstein und Lars Friis Cornett: Tausende Einwendungen auf deutscher Seite, weniger als 50 auf dänischer

Tunnelplaner Matthias Laubenstein und Lars Friis Cornett: Tausende Einwendungen auf deutscher Seite, weniger als 50 auf dänischer

Foto: Alexander Preker/ DER SPIEGEL
"Auf politischem oder aber auf juristischem Wege zu klären"

Bad Schwartaus Bürgermeister Uwe Brinkmann

Protest gegen den Belttunnel im schleswig-holsteinischen Gronenberg: Streit über Kosten und Nutzen

Protest gegen den Belttunnel im schleswig-holsteinischen Gronenberg: Streit über Kosten und Nutzen

Foto: imago stock&people/ Christian Ohde/ imago images
Aus "Hundeknochen mit den zwei dicken Enden", Hamburg und Kopenhagen, "einen fetten Knochen machen"

Tunnel-Planer Lars Friis Cornett