Frankfurt, Berlin, Münster Gebäudereiniger streiken an Flughäfen

Mehr als 650.000 Menschen arbeiten in Deutschland in der Gebäudereinigung, die IG BAU fordert für sie mehr Lohn. Dafür soll nun an Flughäfen gestreikt werden - die Gewerkschaft schließt Folgen für den Flugverkehr nicht aus.

Am Flughafen Frankfurt soll die Flugzeugreinigung bestreikt werden (Bild von 2007)
Chris Helgren/ REUTERS

Am Flughafen Frankfurt soll die Flugzeugreinigung bestreikt werden (Bild von 2007)


An mehreren deutschen Flughäfen wollen die Gebäudereiniger ihre Arbeit niederlegen. Die IG Bauen-Agrar-Umwelt hat unter anderem am größten deutschen Airport Frankfurt die Nachtschicht der Flugzeugreinigung zum Streik aufgerufen.

Auch in Berlin und Münster soll gestreikt werden, in Münster sogar für 24 Stunden. Die Gewerkschaft schließt Beeinträchtigungen des Flugverkehrs nicht aus. Der Flughafenbetreiber Fraport und die Lufthansa teilten aber mit, dass es zunächst keine Auswirkungen auf den Flugbetrieb gab. Auch für den weiteren Tag wurden demnach keine Behinderungen erwartet.

Seit Wochen streiken die Gebäudereiniger wie hier in Leipzig - sie fordern unter anderem Weihnachtsgeld
Sebastian Willnow/zb/DPA

Seit Wochen streiken die Gebäudereiniger wie hier in Leipzig - sie fordern unter anderem Weihnachtsgeld

An anderen Flughäfen wie München, Düsseldorf, Stuttgart und Hannover sind Protestaktionen wie ein "Aufstand der Unsichtbaren" mit weißen Masken geplant.

Der Tarifkonflikt in der größten deutschen Handwerkssparte mit rund 650.000 Beschäftigten ist nach sechs Verhandlungsrunden festgefahren. Die IG BAU verlangt in den Verhandlungen zum Rahmentarif unter anderem ein Weihnachtsgeld, was von den Arbeitgebern strikt abgelehnt wird. Diese hatten den Vertrag gekündigt, weil sie Teilzeitkräften keine Überstundenzuschläge zahlen wollten.

kko/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.