Franz-Nachfolger Gewerkschaft kürt neuen Opel-Betriebsratschef

Er tritt in große Fußstapfen: Wolfgang Schäfer-Klug soll oberster Vertreter der Opel-Mitarbeiter werden. Den promovierten Betriebsrat erwarten schwierige Verhandlungen mit der Unternehmensmutter GM.

Opel-Produktion in Rüsselsheim: Sorge vor Werksschließungen
AP

Opel-Produktion in Rüsselsheim: Sorge vor Werksschließungen


Rüsselsheim - Er gilt als akribischer Arbeiter und stand seinem Vorgänger bereits als Assistent zur Seite: Wolfgang Schäfer-Klug soll neuer Betriebsratschef beim Autohersteller Opel werden. Die IG Metall bestimmte den 49-Jährigen am Donnerstag zum Nachfolger von Opel-Betriebsratschefs Klaus Franz, der kurz zuvor seinen Rückzug angekündigt hatte.

Schäfer-Klug folge Franz in allen Ämtern nach, teilten Gewerkschaftsvertreter in Rüsselsheim mit. Damit sind zunächst das Amt des Betriebsratsvorsitzenden am Stammsitz Rüsselsheim und für den Gesamtbetriebsrat sämtlicher deutscher Werke gemeint. Es gilt zudem als sicher, dass Schäfer-Klug auch den Vorsitz im Europäischen Arbeitnehmerforum von Franz übernehmen wird. Die offizielle Wahl im Betriebsrat findet erst am 13. Januar 2012 statt, der Ausgang scheint wegen einer klaren Mehrheit der IG Metall in dem Gremium aber sicher.

Der langjährige Betriebsratschef Franz galt spätestens seit der Krise des Autoherstellers im Jahr 2009 als "Gesicht von Opel" und heimlicher Konzernchef. Der promovierte Schäfer-Klug gehört dem Betriebsrat erst seit 2010 an und wurde als Referent eingestellt - im Gegensatz zum gelernten Lackierer Franz kommt er also nicht aus der Produktion. "Nicht in meine Haut, in meine Rolle schlüpft er", sagte Franz über seinen Nachfolger.

Auf Schäfer-Klug dürften schwierige Verhandlungen mit dem Opel-Mutterkonzern General Motors (neu) Chart zeigen zukommen, wenn dieser weitere Einsparungen durchsetzen will. Dem Detroiter Konzern gehen die Fortschritte seiner Tochter im Europageschäft nicht schnell genug. Wegen der Schuldenkrise wird das Unternehmen in diesem Jahr trotz herber Einschnitte keinen Gewinn machen. GM-Finanzchef Dan Ammann hatte deshalb kürzlich Werksschließungen bei Opel nicht ausgeschlossen.

dab/dpa/Reuters



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.