Ökostrom-Reform BASF fordert Nachverhandlungen mit der EU

Erst rumort es in der Koalition, nun mischt sich auch ein großer deutscher Konzern in die Verhandlungen um die Ökostrom-Reform ein: Der Chemieriese BASF sieht in den geplanten Änderungen ein "industriepolitisch verheerendes Signal".
Chemiekonzern BASF: Fordert Nachverhandlungen mit der EU

Chemiekonzern BASF: Fordert Nachverhandlungen mit der EU

Foto: Uwe Anspach/ picture alliance / dpa
jbe/Reuters