SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

27. September 2011, 16:48 Uhr

Handy-Hersteller Foxconn

Fabrik von Apple-Zulieferer gerät in Brand

Feuer bei Foxconn: Nach Unfällen, Unruhen und Selbstmorden von Arbeitern macht der Apple-Zulieferer erneut Schlagzeilen. Defekte Kabel sind nach Angaben des Unternehmens für den Brand in einer chinesischen Fabrik verantwortlich.

Shandong - Schon wieder schlechte Nachrichten von Apple -Zulieferer Foxconn: Eine Fabrik des weltgrößten Elektrogeräteherstellers geriet am Dienstagmorgen in Brand. Defekte Leitungen auf dem Dach des Gebäudes im ostchinesischen Shandong hätten das Feuer ausgelöst, teilte ein Sprecher mit. Verletzte habe es nicht gegeben. Inzwischen sei der Brand gelöscht.

Das chinesische Staatsfernsehen CCTV zeigte, wie schwarze Rauchwolken über der Fabrik aufstiegen und Feuerwehrleute den Brand bekämpften. Dem Sprecher zufolge hat das Feuer keine Auswirkungen auf die Produktion. Der Schaden sei durch die Versicherung gedeckt.

Der Brand ist nicht die einzige negative Schlagzeile für Foxconn in den vergangenen Monaten: Das Unternehmen geriet jüngst wegen seiner Arbeitsbedingungen, Unruhen und mehrerer Selbstmorde von Arbeitern in die Kritik. Im Mai tötete eine Explosion in einer Polierwerkstatt in Chengdu drei Menschen, 15 weitere wurden verletzt.

Foxconn hat auf dem chinesischen Festland eine Million Beschäftigte und baut dort unter anderem Apples iPhones und iPads zusammen. Anfang Oktober will Apple Berichten zufolge das neue iPhone vorstellen.

kra/Reuters

URL:


Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung