Börsengang Hilton übertrumpft Twitter

Handeln mit Hilton: Die Hotelkette ist künftig an der Börse notiert und hat bei ihrem Debüt gut zwei Milliarden Dollar eingesammelt. Damit übertraf sie den Kurznachrichtendienst Twitter. Der größte Börsengang gelang jedoch einem anderen Unternehmen.

Hilton-Hotel Waldorf Astoria in New York: 660.000 Zimmer in 90 Ländern
Getty Images

Hilton-Hotel Waldorf Astoria in New York: 660.000 Zimmer in 90 Ländern


New York - Die Hilton-Kette hat den bislang größten Börsengang der Hotelbranche hingelegt: Am Mittwoch legte das vom Finanzinvestor Blackstone Chart zeigen kontrollierte US-Unternehmen einen Ausgabepreis von 20 Dollar fest und dürfte damit rund 2,3 Milliarden Dollar einsammeln. Hilton Chart zeigen bringt 11,5 Prozent seiner Anteile an die Börse. Insgesamt hat das Unternehmen damit derzeit einen Börsenwert von knapp 20 Milliarden Dollar. Die Aktie soll am Donnerstag unter der Abkürzung "HLT." an der New York Stock Exchange in den Handel gehen.

Es ist der zweitgrößte US-Börsengang in diesem Jahr. Das Debüt des Kurznachrichtendienstes Twitter brachte Anfang November rund 1,8 Milliarden Dollar. Der größte US-Börsengang in diesem Jahr gelang mit einem Erlös von 2,82 Milliarden Dollar dem Pipeline-Betreiber Plains GP Holdings.

Die 1919 von Conrad Hilton gegründete Kette betreibt mehr als 4000 Häuser mit rund 660.000 Zimmern in 90 Ländern. Dazu gehören zehn verschiedene Marken wie die Luxushotels Waldorf Astoria mit dem berühmten Ableger in New York, DoubleTree, Embassy Suites, Homewood Suites und Hampton Inn. Der Rivale Hyatt begab sich bereits 2009 auf das Börsenparkett und nahm dabei rund 950 Millionen Dollar ein.

Im vergangenen Jahr hatte der Börsengang von Facebook Chart zeigen für großes Aufsehen gesorgt - auch weil der Kurs des sozialen Netzwerks zunächst absackte. Mittlerweile gelang den Papieren jedoch ein Comeback, nun sollen sie Teil des stark beachteten Börsenindex S&P 500 werden. Die Facebook-Aktie werde Ende kommender Woche aufgenommen, teilte S&P Dow Jones am Mittwoch mit.

dab/dpa/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.