Hohe Abschreibung Hewlett-Packard wittert Milliardenbetrug

Ein Zukauf des früheren Chefs Léo Apotheker entpuppt sich für Hewlett-Packard als Milliardengrab: Der Konzern muss im abgelaufenen Quartal 8,8 Milliarden Dollar auf seine Tochtergesellschaft Autonomy abschreiben - und vermutet frisierte Bilanzen.
HP-Chefin Whitman: Die Fehler der Vorgänger

HP-Chefin Whitman: Die Fehler der Vorgänger

Foto: ROBERT GALBRAITH/ REUTERS
stk/dpa-AFX
Mehr lesen über