Horrende Kosten für Steuerzahler BayernLB häuft 2,6 Milliarden Euro Verlust an

Ihr Österreich-Abenteuer kommt die BayernLB teuer zu stehen: Im vergangenen Jahr hat die Landesbank 2,6 Milliarden Euro Verlust gemacht. Grund ist das Debakel bei der Kärntner Tochter Hypo Alpe Adria - die Kosten tragen nun die bayerischen Steuerzahler.
BayernLB in München: Zweitgrößte Landesbank in Deutschland

BayernLB in München: Zweitgrößte Landesbank in Deutschland

Foto: ddp
wal/dpa
Mehr lesen über