Geschäfte mit Iran und Drogenmafia Großbank HSBC zahlt Milliardenstrafe wegen Geldwäsche

Die britische Großbank HSBC transferierte über Jahre fragwürdige Gelder aus Iran, Mexiko oder Saudi-Arabien, nun muss sie dafür zahlen: Das Institut hat sich mit der US-Regierung auf eine Strafe in Höhe von fast zwei Milliarden Dollar geeinigt - eine Rekordsumme.
HSBC-Zentrale in London: Geschäfte mit iranischen Banken streng kontrolliert

HSBC-Zentrale in London: Geschäfte mit iranischen Banken streng kontrolliert

Foto: Dan Kitwood/ Getty Images
yes/Reuters/dpa