UBS-Studie zu Wohnungsmärkten München und Frankfurt sind die überteuertsten Städte der Welt

Trotz Wirtschaftskrise sind in München oft 10.000 Euro pro Quadratmeter neuem Wohnraum fällig. Laut einer neuen Studie steht die Stadt damit global an erster Stelle der am stärksten überbewerteten Immobilienmärkte.
Münchner Innenstadt: Neun Jahreseinkommen für eine 60-Quadratmeter-Wohnung

Münchner Innenstadt: Neun Jahreseinkommen für eine 60-Quadratmeter-Wohnung

Foto: 

Sina Schuldt / DPA

"Investoren sollten derzeit Vorsicht walten lassen"

Maximilian Kunkel, UBS Deutschland