Immobilien-Index London ist die teuerste Bürostadt der Welt

Die globale Krise hat die Preise für Bürogebäude deutlich gedrückt: An einigen Orten steigen die Standortkosten jedoch rapide - teuerste Metropole der Welt ist London. SPIEGEL ONLINE zeigt die zehn kostspieligsten Städte.


Fotostrecke

10  Bilder
Die teuersten Bürostandorte: Frankfurt am Main auf Platz 10
Hamburg - Londons West End gilt als Kultur- und Finanzmetropole. Unternehmen, die sich in dem berühmten Theaterviertel ansiedeln wollen, sollte allerdings über die nötigen Barreserven verfügen. Denn das West End, das hat eine Untersuchung des Immobilienberatungsunternehmens DTZ jetzt ergeben, war Ende 2009 der teuerste Bürostandort der Welt.

Die Millionenmetropole an der Themse verteidigt damit ihre Stellung als teuerste Bürostadt der Welt. Schon 2008 eroberte sie diese fragwürdige Spitzenposition - den DTZ-Experten zufolge lag das nicht zuletzt an einer Korrektur der Mietpreise. Auf den folgenden Rängen des DTZ-Rankings landeten die Finanzmetropolen Tokio, Washington, Hongkong und Genf. Frankfurt am Main schaffte es als einzige deutsche Stadt in die Top Ten, Deutschlands Börsen- und Bankenmetropole landete auf dem zehnten Platz (siehe Fotostrecke oben).

Das entscheidende Kriterium für die Studie sind die Raumkosten pro Arbeitsplatz; diese beinhalten neben der Miete auch Instandhaltungskosten, Grundsteuer und die durchschnittliche Fläche, die ein einzelner Büroarbeitsplatz einnimmt. In London liegen die Raumkosten pro Arbeitsplatz bei mehr als 25.000 Dollar pro Jahr.

Insgesamt macht sich die Krise auch im Sektor der Büroimmobilien bemerkbar: Die Raumkosten pro Arbeitsplatz sanken den Experten zufolge im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent. Allerdings gab es deutliche regionale Unterschiede. In Zentral- und Südamerika etwa seien die Kosten um bis zu 25 Prozent gestiegen. Auch in London steigen die Preise im vergangenen Jahr um mehr als sechs Prozent.

ssu

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.