Impfstoffproduktion Sanofi will 125 Millionen Biontech-Dosen produzieren

Der französische Pharmahersteller Sanofi will Biontech unter die Arme greifen – und 125 Millionen Impfstoffdosen produzieren. Derweil treibt die Firma ihre eigene Impfstoffentwicklung voran.
Sanofi will Biontech helfen bei der Impfstoffproduktion

Sanofi will Biontech helfen bei der Impfstoffproduktion

Foto: FRANCK FIFE / AFP

Der französische Pharmakonzern Sanofi will ab dem Sommer mehr als 125 Millionen Dosen des von den Konkurrenten Biontech und Pfizer entwickelten Corona-Impfstoffs herstellen. Das hätten die Unternehmen am Mittwoch vereinbart, teilte Sanofi mit. Die Dosen seien zur Verwendung in der Europäischen Union vorgesehen und würden am Standort Frankfurt produziert.

»Das ist ein entscheidender Schritt zum gemeinsamen Ziel der Branche, alle Kräfte zur Eindämmung der Pandemie einzusetzen«, erklärte Konzernchef Paul Hudson, der die Zusammenarbeit in der französischen Zeitung »Le Figaro« angekündigt hatte. Sanofi werde aber auch die Entwicklung seiner eigenen Impfstoffkandidaten vorantreiben.

Sanofis Impfstoff: bislang zu wenig Immunreaktion bei Älteren

Die Franzosen entwickeln zusammen mit dem britischen Konzern GlaxoSmithKline selbst zwei Corona-Impfstoffe, sie hatten im Dezember aber einen Rückschlag erlitten, weil das Mittel bei älteren Erwachsenen keine ausreichende Reaktion des Immunsystems hervorrief. Nun wollen die Partner im Februar mit einem verbesserten Mittel eine neue Studie der Phase 2 starten. Sollten die Ergebnisse positiv sein, könnte ein groß angelegter Test an mehreren Tausend Probanden im zweiten Quartal 2021 beginnen und der Impfstoff im vierten Quartal zugelassen werden.

caw/Reuters