Pharmaunternehmen Indisches Gericht erkennt Roche Patent ab

Die internationalen Pharmakonzerne haben in Indien einen Rückschlag erlitten. Dem Schweizer Unternehmen Roche wurde ein Patent für ein Hepatitis-Medikament entzogen. Der indische Markt birgt großes Potential, das Land wehrt sich aber gegen die großen internationalen Firmen.
Roche-Konzernzentrale: Rückschlag für Pharmabranche

Roche-Konzernzentrale: Rückschlag für Pharmabranche

Foto: Urs Flueeler/ AP

Mumbai - Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat vor dem indischen Patent-Berufungsgericht (IPAB) eine schwere Niederlage erlitten. Das Gericht widerrief das Patent des Konzerns für das Medikament Pegasys zur Behandlung von Hepatitis C und begründete das Urteil unter anderem mit dem hohen Preis für das Arzneimittel. Zudem sah das IPAB eine höhere Wirksamkeit des Mittels gegenüber anderen Behandlungsmethoden als nicht erwiesen an.

Roche hatte den Patentschutz für Pegasys von Indien 2006 erhalten. Die Entscheidung des IPAB kann das Schweizer Unternehmen vor dem obersten Gerichtshof in Indien anfechten. Nach eigenen Angaben prüft Roche   das weitere Vorgehen.

Experten zufolge dürfte die Aberkennung die Beziehungen zwischen dem Land und internationalen Pharmakonzernen weiter belasten. Für die Unternehmen ist der rund zwölf Milliarden schwere Arzneimittelmarkt in Indien eine große Chance. Mittlerweile machen aber preiswertere Nachahmermedikament bereits 90 Prozent der Verkäufe dort aus.

Der deutsche Hersteller Bayer   hatte im Streit um Billigmedikament in Indien vor Gericht ebenfalls eine Niederlage hinnehmen müssen. Ein indisches Patentgericht hatte eine Eilklage des Konzerns gegen einen Generikahersteller abgewiesen, der eine günstige Kopie des Bayer-Krebsmittels Nexavar produzieren wollte. Das indische Patentamt hatte Bayer im März gezwungen, sein Schutzrecht für Nexavar zugunsten der Pharmafirma Natco aufzugeben.

Die Entscheidung hatte international hohe Wellen geschlagen. Die Pharmabrache fürchtet, der Beschluss könnte ein Präzedenzfall werden und den Schutz geistiger Eigentumsrechte in dem Schwellenland gefährden. Die Hersteller sorgen sich, dass Indien trotz seines rasanten Wirtschaftswachstums ein Land bleiben könnte, in dem sich Arzneimittelpatente nur schwer durchsetzen lassen.

max/Reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.