Industriesparte unter Druck Siemens streicht 2000 Jobs wegen Wirtschaftskrise

Siemens verschärft seinen Sparkurs: Knapp 2000 Arbeitsplätze sollen in Deutschland gestrichen werden, vor allem in der Industriesparte. Auf betriebsbedingte Kündigungen soll verzichtet werden - Betriebsräte bekamen die Pläne jetzt präsentiert, Gewerkschafter protestierten umgehend.
Siemens-Chef Löscher: Stellenabbau trotz steigender Gewinne

Siemens-Chef Löscher: Stellenabbau trotz steigender Gewinne

Foto: MICHAELA REHLE/ REUTERS
ore/dpa/apn/Reuters
Mehr lesen über