Insolvenzplan für Drogeriekette Abrechnung mit der Familie Schlecker

Es ist ein schwarzer Tag für die Mitarbeiter von Schlecker: Die Drogeriekette schließt jeden zweiten Laden, 11.750 Beschäftigte müssen gehen. Der Insolvenzverwalter will den Rest des Unternehmens retten - und rechnet mit den Fehlern der Eigentümerfamilie ab.
Schlecker in Hamburg: Die Hälfte der Filialen wird dicht gemacht

Schlecker in Hamburg: Die Hälfte der Filialen wird dicht gemacht

Foto: Malte Christians/ dpa
Mehr lesen über