Hypothekenstreit Großbank JP Morgan bietet Regierung Milliarden an

JP Morgan will sich offenbar aus dem Hypothekenstreit mit der Regierung herauskaufen. Die US-Bank bot dem "Wall Street Journal" zufolge für einen Vergleich drei Milliarden Dollar an. Das Justizministerium lehnte ab - und fordert mehr.

JP-Morgan-Chef Jamie Dimon: Klage könnte bald eingereicht werden
REUTERS

JP-Morgan-Chef Jamie Dimon: Klage könnte bald eingereicht werden


New York - Für drei Milliarden Dollar sollen die Ermittlungen eingestellt werden: Die US-Großbank JP Morgan Chase Chart zeigen hat der Regierung im Streit über Hypothekengeschäfte einen milliardenschweren Vergleich angeboten. Das Justizministerium verlangt aber Milliarden mehr, schreibt das "Wall Street Journal" ("WSJ") unter Berufung auf eine eingeweihte Person. Dem Bericht zufolge ist aber unklar, welche Streitfälle genau Gegenstand des angestrebten Vergleichs sind.

Insidern zufolge will die Regierung in Washington der größten US-Bank wegen Hypothekengeschäften den Prozess machen. Das Justizministerium bereite eine Klageschrift vor, sagten mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Ein Sprecher der Bank lehnte eine Stellungnahme ab.

JP Morgan wird vorgeworfen, bei der Ausgabe von hypothekenbesicherten Wertpapieren (MBS) zwischen 2005 bis 2007 Vorschriften verletzt zu haben. Riskante Wertpapiere hatten die Finanzkrise ausgelöst. Nach dem Platzen der Preisblase am US-Immobilienmarkt wurden die meisten mit Hypotheken besicherten Wertpapiere weitgehend wertlos und brockten ihren Besitzern hohe Verluste ein. Viele Banken kamen in Schwierigkeiten.

Die Bank, die einst als Vorzeigeinstitut galt, kämpft derzeit an vielen Fronten. Wegen einer mutmaßlichen Manipulation des US-Strommarkts zahlte JP Morgan unlängst 410 Millionen Dollar und wegen des Spekulationsdesasters um einen Londoner Derivatehändler mit Spitznamen "Wal von London" 920 Millionen Dollar.

vks/Reuters/dpa

insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
AriadneMedea 25.09.2013
1. Hey Amerika, es wird Zeit...
...sie regen sich über uns auf, dass wir zu langsam sind und wie langsam sind sie. Also los! Schluss mit dem Schuldendreck.
dergulag 25.09.2013
2. JP Morgan und der Arabische Fruehling
Die Beute vom Hypotheken Betrug wurde dann noch von der Blythe Master in 2006 verwendet fuer um die Erde herum alle Rohstoffe, Benzin , Nahrung in die Hoehe zu treiben. Es glauben viele. dass diese Lebensmittel, Kosten Erhoehung durch die Spekulation manche Voelker unter Druck setzten und weiter die Revolution in Nord Afrika anheizten. JPMorgan ist eine "Doomsday" Bank und Organisation.
aoh39 25.09.2013
3. wichtig ist
dass die verantwortlichen drastisch zur verantwortung gezogen werden. es muss radikal deren eigenes vermögen gekürzt werden. nix mehr mit milionär.
Smarty- 25.09.2013
4. Wow....
Ganze 6 Jahre danach bereitet man tatsächlich eine Klageschrift vor... Respekt. Die meisten Vorwürfe darin dürften sowieso verjährt sein. Aber immerhin, die Justiz hierzulande traut sich noch nicht einmal irgendeine Klage gegen hiesige Banken zu
Eppelein von Gailingen 25.09.2013
5. Die JP Morgan gehört abgewickelt
Die US-Regierung kommt langsam in die Gänge, die Hypotheken-Verbrechen von 2005-2007 an der Weltwirtschaft aufzuarbeiten. ---Zitat--- Die US-Großbank JP Morgan Chase Chart zeigen hat der Regierung im Streit über Hypothekengeschäfte einen milliardenschweren Vergleich angeboten. Das Justizministerium verlangt aber Milliarden mehr, schreibt das "Wall Street Journal" ("WSJ") unter Berufung auf eine eingeweihte Person. JP Morgan wird vorgeworfen, bei der Ausgabe von hypothekenbesicherten Wertpapieren (MBS) zwischen 2005 bis 2007 Vorschriften verletzt zu haben. Riskante Wertpapiere hatten die Finanzkrise ausgelöst. Nach dem Platzen der Preisblase am US-Immobilienmarkt wurden die meisten mit Hypotheken besicherten Wertpapiere weitgehend wertlos und brockten ihren Besitzern hohe Verluste ein. ---Zitatende--- Was ist mit den Volkswirtschaft-Verlusten in Europa? In der EU. Vor allem in Deutschland? Den Spekulations-Verlusten in den Kommunen? Die Deutsche Bank, die Commerzbank, die Allianz, gehören nach dem US-Muster ebenfalls vor dem EU-Gerichtshof angeklagt und in Haftung genommen. Dabei könnte die Merkel endlich einmal beweisen, was sie auf dem Kasten hat, was in ihr steckt. Außer heißer Luft und falschen Behauptungen über ihr angeblich so erfolgreiches Regieren kann sie Null Komma Null vorweisen. Ein Diplom für falschen Schein kann ihr verliehen werden. Was ist mit Griechenland und den frisierten Bilanzen zum €-Währungsbeitritt? Die Syndikate dieser US-Großbanken haben soviel Kapital und Substanz, die sollen für den angerichteten Schaden endlich bezahlen. Hier können sich die blassen Politiker ihr Lehrgeld abholen. Wo bleibt Merkel mit ihrem gehätschelten Joe Ackermann? Die Privatfeier im Kanzlerbau ist nicht vergessen. Was ist mit den Milliarden die allein die korrupte HRE an Steuergeldern verschlungen hat? Jetzt kann sie beweisen, ob sie die Stimmen von 42,5% tatsächlich wert ist. Oder einpacken, weil endlich eine Regierung von SPD, die Linke und Grün die Ärmel hoch krempelt. Das Eigenlob-Gespann Merkel, Drehhofer haben sich vielleicht und hoffentlich zu früh gefreut. JP Morgan bietet Regierung im Hypothekenstreit Milliarden an - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/jp-morgan-bietet-regierung-im-hypothekenstreit-milliarden-an-a-924343.html)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.