Riskante Finanzwetten JP Morgan verzockt zwei Milliarden Dollar

Die US-Großbank JP Morgan hat sich kräftig verspekuliert. Das Wall-Street-Institut hat rund zwei Milliarden Dollar bei riskanten Finanzwetten verloren. Das Geldhaus erwartet deshalb einen erheblichen Gewinneinbruch im zweiten Quartal, der Aktienkurs sackte ab.
Hauptsitz der US-Bank JP Morgan in New York: Milliardenverlust in einem Risikoportfolio

Hauptsitz der US-Bank JP Morgan in New York: Milliardenverlust in einem Risikoportfolio

SHANNON STAPLETON/ REUTERS
bos/dpa/AP
Mehr lesen über
Verwandte Artikel