Unerlaubte Absprachen im Währungshandel EU-Kommission verhängt Milliardenstrafe gegen Großbanken

Fremde Währungen sind der Schmierstoff der Finanzwelt, Verbraucher und Firmen brauchen sie für Auslandsgeschäfte. Beim Devisentausch sprachen sich Banken illegal ab - eine kommt ohne Strafe davon.
Bankenviertel in London (Archivbild)

Bankenviertel in London (Archivbild)

Hannah McKay / REUTERS
kko/dpa/Reuters