Preisabsprachen Autozulieferer Schaeffler muss mit 370 Millionen büßen

Wegen Preisabsprachen bei Wälzlagern hat die EU-Kommission Geldbußen in Höhe von knapp einer Milliarde Euro verhängt. Die höchste Strafe trifft mit 370 Millionen Euro den fränkischen Autozulieferer Schaeffler. Der hat die Zahlung bereits eingeplant.
Schaeffler-Zentrale: Absprachen über mehr als sieben Jahre

Schaeffler-Zentrale: Absprachen über mehr als sieben Jahre

Foto: Schaeffler
dab/Reuters/AFP
Mehr lesen über