Keine Internetpräsenz Jedes fünfte deutsche Unternehmen ist Webmuffel

Es gibt sie tatsächlich noch: Firmen, die keine Online-Präsenz haben. Nach einer Studie des Branchenverbands Bitkom verfügen nur 80 Prozent der deutschen Unternehmen über einen Internetauftritt. Die Zahl der Webmuffel in der Wirtschaft ist damit seit 2005 kaum gesunken.

Bäcker: Viele Handwerksbetriebe führen nur eine Offline-Existenz
DPA

Bäcker: Viele Handwerksbetriebe führen nur eine Offline-Existenz


Berlin - In einer Zeit, in der fast jede Webadresse vergriffen ist, verwundert diese Zahl: Jedes fünfte Unternehmen in Deutschland hat noch keine eigene Internetpräsenz. Wie der Telekommunikationsverband Bitkom mitteilte, nutzen vor allem kleine Unternehmen und Handwerksbetriebe nur begrenzt die Möglichkeit, sich über einen Internetauftritt neue Kundengruppen zu erschließen.

In den vergangenen fünf Jahren stieg der Anteil der Firmen mit Internetpräsenz auch nur noch gering an. Verfügten 2005 gut 73 Prozent über einen Internetauftritt, sind es derzeit 80 Prozent. Im europäischen Vergleich liegen die deutschen Unternehmen damit auf dem fünften Platz.

Am intensivsten wird das Internet nach wie vor von skandinavischen Unternehmen genutzt. Die meisten Firmen mit eigener Website hat Dänemark mit einem Anteil von 88 Prozent. Auf Platz zwei liegt Schweden mit 87 Prozent. Die folgenden Plätze belegen Finnland mit 85 Prozent und die Niederlande mit 84 Prozent.

Schlusslichter im EU-Vergleich sind laut Bitkom Rumänien und Bulgarien mit je um 20 Prozent. Der Branchenverband beruft sich auf Zahlen der europäischen Statistikbehörde Eurostat.

böl/dpa-AFX



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.