Sorge um Geschäftsbeziehungen Auch Bahn-Chef Grube reist nach Russland

Siemens-Chef Kaeser war schon da, Rüdiger Grube will bald folgen. Mit dem Bahn-Chef reist bereits der zweite deutsche Konzernchef nach Russland, um trotz Krim-Krise geschäftliche Kontakte zu pflegen. Das Echo in der Politik ist geeilt.
Deeskalation als oberstes Gebot: Bahn-Chef Rüdiger Grube

Deeskalation als oberstes Gebot: Bahn-Chef Rüdiger Grube

Foto: Thomas Eisenhuth/ dpa
dab/Reuters