SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

12. August 2011, 15:46 Uhr

Kriselnde Baumarktkette

Ex-Karstadt-Sanierer soll Praktiker retten

Er war schon bei Karstadt und dem Möbelhaus Schieder im Einsatz: Thomas Fox soll übereinstimmenden Berichten zufolge neuer Chef von Praktiker werden. Die angeschlagene Baumarktkette leidet unter ihrem Billigimage.

Kirkel - Er soll die kriselnde Baumarktkette aus den roten Zahlen holen: Der Sanierungsexperte Thomas Fox soll laut Zeitungsberichten Chef bei Praktiker werden. Bereits am Montag werde der Aufsichtsrat ihn als Nachfolger von Noch-Vorstandschef Wolfgang Werner berufen, berichten die "Lebensmittel-Zeitung" und die "Wirtschaftswoche" übereinstimmend. Das Unternehmen wollte die Berichte nicht kommentieren.

Der bisherige Vorstandschef Werner hatte sein Amt Ende Juni zur Verfügung gestellt. Ihm werden Misserfolge vor allem bei der Marketingstrategie angekreidet: Die Marke leidet unter dem Image, vor allem für Sonderangebote zu stehen - so waren etwa 20-Prozent-Rabattaktionen populär, aber unprofitabel. Werner versuchte, mit mehr mehr Eigenmarken, übersichtlicheren Sortimenten und mehr Service gegenzusteuern.

Dennoch rutschte das Unternehmen im zweiten Quartal tief in die roten Zahlen und verbuchte einen Verlust von 307 Millionen Euro. Praktiker betreibt rund 440 Filialen in zehn Ländern, darunter etwa 330 Märkte in Deutschland.

Fox war schon bei mehreren bedrohte Unternehmen als Sanierer im Einsatz. Er führte beispielsweise während des Insolvenzverfahrens die Geschäfte der Karstadt-Warenhäuser. Zudem war er mit ähnlichen Aufgaben bei der Drogeriemarktkette Ihr Platz und dem Möbelunternehmen Schieder betraut.

fdi/dpa/dapd

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung