Roboterhersteller Washington macht Weg frei für Kuka-Verkauf an Chinesen

Nach einem sechs Monate dauernden Werbefeldzug kann der chinesische Hausgerätekonzern Midea nun endgültig den deutschen Roboterhersteller Kuka übernehmen. Die US-Behörden haben ihre Vorbehalte aufgegeben.
Industrieroboter von Kuka

Industrieroboter von Kuka

Foto: DPA
msc/dpa/Reuters