Landesbank-Verluste Wirtschaftsprüfer zahlen Sachsen 40 Millionen Euro

Erstmals zahlt in Deutschland eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft für Verluste, die ein Kunde während der Finanzkrise erlitten hat: PricewaterhouseCoopers überweist dem Land Sachsen 40 Millionen Euro. Der Vergleich, betont das Unternehmen allerdings, sei kein Schuldeingeständnis.
Sachsen LB (2007): "Enorm hohe Kosten für die Rechtsverteidigung"

Sachsen LB (2007): "Enorm hohe Kosten für die Rechtsverteidigung"

Foto: Waltraud Grubitzsch/ picture-alliance/ dpa