Libor-Skandal Ersten Händlern drohen Festnahmen wegen Zinsbetrugs

Der Fahndungsdruck wegen Manipulationen des Referenz-Zinses Libor ist hoch. Ermittler planen laut einem Bericht bereits erste Festnahmen. Die Deutsche Bank diskutiert wegen des Skandals offenbar hohe Rückstellungen.
Broker an der Wall Street: Immer klareres Bild vom Händler-Ring

Broker an der Wall Street: Immer klareres Bild vom Händler-Ring

Foto: Richard Drew/ AP
dab/Reuters/dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel