Kunststoff im Emmentaler Hersteller ruft Lidl-Reibekäse zurück

In einem Emmentaler-Reibekäse sind Plastikteile gefunden worden. Die Supermarktkette Lidl nimmt die betroffenen Produkte zurück, auch ohne Kassenbon.
Der zurückgerufene Käse wurde in Lidl-Märkten in acht Bundesländern verkauft

Der zurückgerufene Käse wurde in Lidl-Märkten in acht Bundesländern verkauft

Foto: Waldmüller / IMAGO

Die Goldsteig Käsereien Bayerwald warnen vor Fremdkörpern aus Kunststoff in geriebenem Emmentaler-Käse. »Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt blaue Kunststofffremdkörper enthalten sind«, hieß es. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr sollten Kunden den Reibekäse auf keinen Fall essen.

Es handele sich um das Produkt »Milbona Emmentaler gerieben, 250g« mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 8. und 10. September 2022 sowie dem Kennzeichen »DE BY 301 EG«. Der Rückruf wurde auf dem bundesweiten Portal lebensmittelwarnung.de  veröffentlicht.

Der Käse wurde in Lidl-Märkten in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein verkauft. Dort würden die Packungen zurückgenommen und der Kaufpreis erstattet, auch ohne Kassenbon, teilten die Käsereien aus dem ostbayerischen Cham mit.

czl/dpa-AFX
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.