Manager-Studie Banker verdienen 132.000 Euro pro Jahr

Trotz Finanzkrise belohnen Deutschlands Banken ihre Manager mit höheren Gehältern. Laut einer Studie sind die Einkommen der Branche zwar langsamer gestiegen als in den Jahren zuvor. Am Ende stehen aber immer noch erkleckliche Summen - plus Bonus und Dienstwagen.

Banken in Frankfurt: 11.000 Euro Monatsgehalt sind in den oberen Etagen normal
ddp

Banken in Frankfurt: 11.000 Euro Monatsgehalt sind in den oberen Etagen normal


Gummersbach - Die Gehälter für Bank-Manager in Deutschland sind auch in der Krise weiter gestiegen - allerdings langsamer als bisher. Im Jahr 2008/2009 bekamen Manager unterhalb der Vorstandsebene durchschnittlich 132.000 Euro pro Jahr ausgezahlt. Manager aus der zweiten Reihe verdienten im Schnitt 98.000 Euro. Zusammengenommen entspricht dies einem Gehaltsanstieg von 2,7 Prozent.

Die Zahlen stammen aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie der Unternehmensberatung Kienbaum. Sie untersuchte die Manager-Vergütung bei knapp 100 Banken zwischen Juli 2008 und 2009.

Die Studie besagt auch, dass einige Banken Gehaltserhöhungen ganz ausgesetzt hätten. Vor allem größere und von der Krise besonders betroffene Institute haben eine Nullrunde eingelegt. Dagegen waren private Geschäftsbanken und Spezialinstitute weiter großzügig, vor allem mit erfolgsabhängigen Boni. Zusätzlich zum regulären Gehalt erhielten Deutschlands Top-Manager im Jahresdurchschnitt Bonuszahlungen in Höhe von 41.000 Euro.

Knapp zwei Drittel der obersten Bankmanager fahren zudem ein von ihrem Unternehmen zur Verfügung gestelltes Auto, teilte Kienbaum mit. Der Kaufpreis dafür liege durchschnittlich bei 44.000 Euro. Nur bei wenigen Instituten gebe es Kilometerbegrenzungen. Auch Urlaubsfahrten seien in der Regel nicht ausgeschlossen.

Mehrheit der Deutschen ist für Bonus-Steuer

Bei der Mehrheit der Deutschen kommt so viel Luxus nicht gut an. Laut einer Umfrage befürworten 56 Prozent eine Sondersteuer auf hohe Banker-Boni. Dies berichtet der "Stern" unter Berufung auf eine repräsentative Studie. 36 Prozent lehnen eine Bonus-Steuer ab.

Großbritannien hatte eine entsprechende Abgabe vergangene Woche beschlossen. Dort werden alle Boni über umgerechnet 27.700 Euro mit einer einmaligen Steuer von 50 Prozent belegt. Auch Frankreich erwägt die Einführung.

sja/AP/AFP/ddp



insgesamt 1814 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
wischmopp 28.05.2009
1.
Warum verdient jemand der Porsche an den Rande der Insolvenz treibt 77 Millionen? Wer mir das erklären kann - Kompliment.
Rainer Eichberg 28.05.2009
2.
Zitat von sysopDie Gehälter der Dax-Vorstände sind 2008 um 25 Prozent gesunken. Nur einer triumphiert: Porsche-Chef Wiedeking - der mit 77 Millionen Euro erneut der Topverdiener Europas ist. Wie sehen Sie die Höhe der Managergehälter - was ist angemessen?
Das müssen die Aktionäre mit sich selbst ausmachen, ob ein Herr Wiedeking tatsächlich 77 Mio. wert ist. Wäre ich Porsche-Aktionär, wäre ich empört. Da ich jedoch weder Porsche-Aktionär noch Porsche-Kunde bin, ist es mir gänzlich egal. Allerdings wäre es interessant zu erfahren, ob Herr Wiedeking auch nächstes Jahr noch dieses üppige Salär ernten kann. Ich denke: Nö! So toll steht Porsche finanziell nicht da.
Hartmut Dresia, 28.05.2009
3.
Zitat von sysopDie Gehälter der Dax-Vorstände sind 2008 um 25 Prozent gesunken. Nur einer triumphiert: Porsche-Chef Wiedeking - der mit 77 Millionen Euro erneut der Topverdiener Europas ist. Wie sehen Sie die Höhe der Managergehälter - was ist angemessen?
Grundsätzlich liegt die Höhe der Managergehälter in der Zuständigkeit der Unternehmen, die sie bezahlen. Der Staat muss allerdings zwei Grundsätze beachten: Fließen öffentliche Mittel in die Unternehmen, dann sollten die Gehälter nicht wesentlich höher sein als die der öffentlich Bediensteten in vergleichbarer Position. Das Steuerrecht muss zudem so ausgestaltet sein, dass Übermaß ausgeglichen wird. Privilegierung und Diskriminierung (http://www.institut1.de/privilegierung-und-diskriminierung/) sind auch bei der Bezahlung von Mangern zu beachten. In gewisser Weise diskriminiert ein Managergehalt den Durchschnittsverdiener, wenn es z.B. das Zehnfache eines Durchschnittsgehalts übersteigt.
disbeliever 28.05.2009
4. Angemessen?
Nur mal so als ein möglicher "Vergleich": damit kann man ein Krankenhaus mit etwas mehr als 200 Betten ca 3-4 Jahre betreiben.
Rainer Eichberg 28.05.2009
5.
Zitat von disbelieverNur mal so als ein möglicher "Vergleich": damit kann man ein Krankenhaus mit etwas mehr als 200 Betten ca 3-4 Jahre betreiben.
Na und?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.