Markenstreit In Deutschland kommt "Budweiser" nur aus Tschechien

Entscheidung in einem jahrelangen Markenstreit: Laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs darf sich der US-Konzern Anheuser-Busch seine Marke "Budweiser" nicht in Deutschland schützen lassen. Die Bezeichnung bleibt dem gleichnamigen Bier aus Tschechien vorbehalten.

Budweiser-Flaschen: Nur Bud aus Tschechien in Deutschland
AP

Budweiser-Flaschen: Nur Bud aus Tschechien in Deutschland


Luxemburg - Die tschechische Brauerei Budjovický Budvar hat den Streit um die Marke "Budweiser" gewonnen. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg lehnte am Donnerstag die Eintragung der Marke für Anheuser-Busch ab. Begründung: Schon Jahre vor dem Markenantrag der größten US-Brauerei im Jahr 1996 hätte die kleine Firma aus Tschechien Budweiser in Deutschland und Österreich verkauft.

Die Marken "Budweiser" und "Bud" sind in Europa seit Jahren umstritten. Jetzt konnte die Brauerei aus dem böhmischen Budjovice (deutsch Budweis) durch alte Werbung und Geschäftsunterlagen belegen, dass sie die Marke "Budweiser" zumindest in Deutschland und Österreich bereits seit Jahren für "Biere aller Art" verwendet.

Wie nun der EuGH entschied, stehen die älteren Rechte der Tschechen einer europaweiten Eintragung der Marke für den US-Wettbewerber Anheuser-Busch entgegen.

Im September hatte der EuGH allerdings auch entschieden, dass Budweiser nicht EU-weit als Herkunftsbezeichnung für tschechisches Bier geschützt ist. Als Konsequenz beider Urteile gilt für den Markenschutz nun jeweils nationales Recht. In Deutschland und Österreich ist "Budweiser" demnach tschechisch, bei Auslandsreisen können Kunden auf amerikanisches "Budweiser" stoßen.

Az: C-214/09 P

ssu/AFP

Mehr zum Thema


insgesamt 21 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
takeo_ischi 29.07.2010
1. Budvar is lecker!
Zitat von sysopEntscheidung in einem jahrelangen Markenstreit: Laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs darf sich der US-Konzern Anheuser-Busch seine Marke "Budweiser" nicht in Deutschland schützen lassen. Die Bezeichnung bleibt dem Bier aus Tschechien vorbehalten. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,709196,00.html
Sehr schön. Die bierähnliche Plörre aus Amiland braucht eh niemand.
dick_&_durstig 29.07.2010
2. Gut!
Zitat von sysopEntscheidung in einem jahrelangen Markenstreit: Laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs darf sich der US-Konzern Anheuser-Busch seine Marke "Budweiser" nicht in Deutschland schützen lassen. Die Bezeichnung bleibt dem Bier aus Tschechien vorbehalten. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,709196,00.html
Außerdem schmeckts mir besser, als die Ammi-Jauche.
Rhodie444 29.07.2010
3. Budweiser
...und was haben, wenn mir das jemand erklären kann, auf dem Bild die flaschen von Stella Artois zu suchen???
Paul Korcz 29.07.2010
4. Titel = Thema
Gerecht und vernünftig! Und das sage ich nicht nur, weil ich von der Nationalität her Tscheche bin. Budweiser ist nun einmal tschechisch. Es ist eines der besten Biere dort und weltweit. Wobei es freilich auf persönlichen Geschmack ankommt. Wer näher nachlesen will, dann gucksdu hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Budweiser-Streit Dort kann man auch folgendes nachlesen: "1917 wurde vereinbart, dass Anheuser-Busch den Namen Budweiser ausschließlich in Nordamerika verwenden dürfe, sich im Gegenzug jedoch dazu verpflichtete, den Hopfen zum Brauen hierfür aus dem böhmischen Budweis zu beziehen. Anheuser-Busch benutzte den Namen daraufhin - ohne, dass jedoch eine einzige Hopfendolde Budweis in Richtung Missouri verließ." Wenn das stimmt, dann ist das jetzige Ergebnis noch mehr als gerecht! Aber, liebe Spiegel-Redaktion, die südböhmische Stadt heißt nicht "Budjovice", sondern "Budějovice". Folglich das Bier "Budějovický Budvar".
weltbetrachter 29.07.2010
5. Regionalitätsprinzip
Manche Biersorten bekommt man fast überall. Da braucht man aber nicht hunderte oder gar tausende Kilomter fahren, um das zu trinken was man zu Hause auch trinken kann. Seit einigen Jahren trinke ich immer die Sorten, die es ortsregional gibt, wo ich gerade bin. Sehr - sehr - sehr selten bin ich enttäuscht worden. Es gibt viele kleine und mittlere Brauereien im In- und Ausland, die Qualitäten herstellen, an denen die "großen der Branche" nicht annähernd herankommen. Zumindest ist das mein Eindruck.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.