Börsenwert Microsoft knackt 1.000.000.000.000-Dollar-Marke

Erst Apple, dann Amazon - und nun Microsoft: Der US-Softwarekonzern ist an der Börse nun erstmals mehr als eine Billion Dollar wert.

Microsoft-Store in New York: Gute Quartalszahlen
Carlo Allegri/REUTERS

Microsoft-Store in New York: Gute Quartalszahlen


Nach den jüngsten starken Quartalszahlen reißen sich die Anleger um Microsoft. Der Aktienkurs des IT-Konzerns notierte bereits zu US-Handelsbeginn um rund fünf Prozent über dem Wert des Vortags - dadurch stieg die Marktkapitalisierung zeitweise auf ein neues Rekordhoch von 1,003 Billionen Dollar.

Mit diesem Wert setzte sich Microsoft sogar vor den Erzrivalen Apple Chart zeigen, als am höchsten bewertete US-Aktiengesellschaft. Der Börsenwert des iPhone-Herstellers liegt derzeit bei etwa 980 Milliarden Dollar. Der Börsenkurs von Apple hatte im vergangenen Jahr die magische Grenze vorübergehend überschritten, danach war dies kurzzeitig auch dem weltgrößten Onlinehändler Amazon gelungen.

Plus 14 Prozent Umsatz

Für den Zugewinn an der Börse sorgte ein starker Geschäftsbericht. Das Unternehmen machte zu Jahresbeginn deutlich mehr Gewinn und Umsatz. Im dritten Geschäftsquartal (bis Ende März) legte der Überschuss im Jahresvergleich um 19 Prozent auf 8,8 Milliarden Dollar zu. Das teilte Microsoft am Vorabend nach US-Börsenschluss am Konzernsitz in Redmond im US-Bundesstaat Washington mit.

Microsofts Umsatz stieg demnach um 14 Prozent auf 30,6 Milliarden Dollar. Microsoft profitierte abermals besonders vom lukrativen Cloud-Geschäft mit IT-Diensten im Internet. Beim Flaggschiff, der Azure-Plattform für Unternehmen, kletterte der Umsatz um 73 Prozent.

apr/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.