Der Fall des Thomas Middelhoff Ganz unten

Drei Jahre Gefängnis für Thomas Middelhoff: Das Urteil ist der Tiefpunkt in der Karriere eines deutschen Managers, der einen Blitzaufstieg in die Vorstandsetagen schaffte. Verkaufen konnte er wie kein Zweiter - auch sich selbst.
Middelhoff vor Gericht: Untreue in 27 Fällen und Steuerhinterziehung in drei Fällen

Middelhoff vor Gericht: Untreue in 27 Fällen und Steuerhinterziehung in drei Fällen

Foto: DPA
Middelhof mit Vorgänger Wössner (l.): Mit 45 Jahren Chef von Bertelsmann

Middelhof mit Vorgänger Wössner (l.): Mit 45 Jahren Chef von Bertelsmann

Foto: © Arnd Wiegmann / Reuters
Middelhoff und Reinhard Mohn (r.): Turbo-Manager und Familienpatriarch

Middelhoff und Reinhard Mohn (r.): Turbo-Manager und Familienpatriarch

Foto: Uta_Rademacher/ picture-alliance / dpa
Middelhoff 2001 mit Kanzler Schröder (l.): Auf dem Höhepunkt der Macht

Middelhoff 2001 mit Kanzler Schröder (l.): Auf dem Höhepunkt der Macht

Foto: Jens_Kalaene/ picture-alliance / dpa
Vollmundige Versprechen: Middelhoff will den angeschlagenen Konzern retten

Vollmundige Versprechen: Middelhoff will den angeschlagenen Konzern retten

Foto: Arne Dedert/ picture-alliance/ dpa
Neuer Name, alte Probleme: 2007 tauft Middelhoff den Konzern in Arcandor um

Neuer Name, alte Probleme: 2007 tauft Middelhoff den Konzern in Arcandor um

Foto: Federico Gambarini/ picture-alliance/ dpa
Retter vor dem Aus: Ende 2008 verkündet Arcandor Middelhoffs Abgang

Retter vor dem Aus: Ende 2008 verkündet Arcandor Middelhoffs Abgang

Foto: Frank Rumpenhorst/ dpa
Böse-Buben-Image: Middelhoff im Sommer vor dem Landgericht

Böse-Buben-Image: Middelhoff im Sommer vor dem Landgericht

Foto: Roland Weihrauch/ dpa