Miet-Ranking So teuer wohnen die Deutschen

Die Unterschiede sind gewaltig: Münchner müssen knapp zwölf Euro Kaltmiete pro Quadratmeter hinblättern, in sächsischen Städten zahlen die Bürger nur rund ein Drittel dieser Summe. Eine Übersicht der besonders teuren und günstigen Städte.

dpa

Berlin - Mieter in München zahlen deutschlandweit den höchsten Quadratmeterpreis für ihre Wohnung. Für eine neu vermietete Wohnung entrichteten die Bewohner der bayerischen Landeshauptstadt im Schnitt 12,64 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter, teilte das Immobilienportal Immoscout24 am Montag in Berlin mit. Das Unternehmen hatte für sein Ranking zu den Durchschnittsmieten über 1,4 Millionen Wohnungsangebote ausgewertet.

Auf Rang zwei folgt den Angaben zufolge Frankfurt am Main. In der Bankenmetropole zahlten die Einwohner eine Kaltmiete von 10,93 Euro je Quadratmeter. In Hamburg seien es 9,89 Euro, dicht gefolgt von Heidelberg mit einem Quadratmeterpreis von durchschnittlich 9,68 Euro. Stuttgart landete mit seinen Mietpreisen auf Rang fünf mit einem Quadratmeterpreis von 9,39 Euro kalt.

Deutlich günstiger wohnen dem Ranking zufolge die Ansässigen im sächsischen Plauen und im fränkischen Hof. In diesen Städten fällt laut der Aufzählung die Kaltmiete in Höhe von 4,21 Euro je Quadratmeter am günstigsten aus. In Wittenberg in Sachsen-Anhalt zahlten die Mieter 4,47 Euro, im sächsischen Görlitz 4,55 Euro. Ebenfalls günstig lebten die Einwohner Bremerhavens. Sie zahlten im Schnitt 4,72 pro Quadratmeter.

Für eine Übersicht - siehe Fotostrecke.

ssu/AFP



insgesamt 17 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Alf.Edel 18.04.2011
1. Jetzt geht das wieder los... ;)
Zitat von sysopDie Unterschiede sind gewaltig: Münchner müssen*knapp zwölf Euro Kaltmiete pro Quadratmeter hinblättern, in sächsischen Städten zahlen sie nur rund ein Drittel davon. Eine Übersicht der besonders teuren und günstigen Städte. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,757739,00.html
Wessis gegen Ossi, reich gegen (vermeintlich) arm, "bei uns ist alles teurer" gegen "mir wollen ooch Westjehalt"... ;) Ja liebe Ossis, DESWEGEN muß man im Westen mehr verdienen als im Osten! Und ja liebe Wessis, wenn ihr auch billiger wohnen wollt, dann zieht halt in den Osten! So, und damit ist der Thread geschlossen...
Gerüchtsvollzieher 18.04.2011
2. Lieber Alf.Edel,
selten war ich mit einem Beitrag hier im Forum so einverstanden wie mit Ihrem, vielen Dank !
JensDD 18.04.2011
3. ...
Zitat von Alf.EdelWessis gegen Ossi, reich gegen (vermeintlich) arm, "bei uns ist alles teurer" gegen "mir wollen ooch Westjehalt"... ;) Ja liebe Ossis, DESWEGEN muß man im Westen mehr verdienen als im Osten! Und ja liebe Wessis, wenn ihr auch billiger wohnen wollt, dann zieht halt in den Osten! So, und damit ist der Thread geschlossen...
na das mußte uns doch wieder mal gesagt werden, daß im Osten alles billiger ist - wirklich alles? Na wers glaubt, der darf hier auch seine Vorurteile pflegen.
Kometenhafte_Knalltüte 18.04.2011
4. ...
Zitat von Alf.EdelWessis gegen Ossi, reich gegen (vermeintlich) arm, "bei uns ist alles teurer" gegen "mir wollen ooch Westjehalt"... ;) Ja liebe Ossis, DESWEGEN muß man im Westen mehr verdienen als im Osten! Und ja liebe Wessis, wenn ihr auch billiger wohnen wollt, dann zieht halt in den Osten! So, und damit ist der Thread geschlossen...
Dir ist schon klar, das die im Text genannte BILLIGSTE Stadt Hof im gleichen Bundesland liegt, wie die TEUERSTE Stadt München? Beides Bayern! Jaja, der BILDmäßige Aufreiser im Kopfbereich des Artikels will erst mal wieder die Ost-West-Neid-Debatte schüren. Und du bist darauf reingefallen. *lach* Tja, so sinds halt, die Jammer-Wessis. Zu blind für die Realität, aber der Mund quakt trotzdem rum. Grüße aus München
NochNeSanne 18.04.2011
5. Jawoll,
Und da wir jetzt wieder Äpfel mit Birnen vergleichen, können alle Klisches wieder herausgeholt werden. Einwohnerzahl, Wohnungsleerstand, wirtschaftlicher Hintergrund der Region, Zu- und Abwanderung, Angebot und Nachfrage spielen natürlich keine Rolle beim Mietpreis. Nein, nur das Gehalt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.