Lebensmittel Milch wird mindestens zehn Cent teurer

Jahrelang sanken die Preise, weil es zu viel Milch auf dem Markt gab. Von dem 1. November an sollen Verbraucher wieder deutlich mehr zahlen.

Kühe in Melkanlage
DPA

Kühe in Melkanlage


Die Milch im Supermarkt wird wieder teurer - und zwar deutlich. "Zweistellig im Cent-Bereich wird es auf jeden Fall", sagte Eckhard Heuser, Vorstandsmitglied im Milchindustrie-Verband (MIV), der Nachrichtenagentur AFP. Er bestätigte damit einen Bericht der "Welt". Beobachter rechnen mit 13 bis 15 Cent mehr pro Liter frische Vollmilch im Supermarkt und beim Discounter. Erhöht werden die Preise zum 1. November.

Derzeit kostet ein Liter frische Vollmilch im Supermarkt 46 Cent. Seit Anfang 2014 waren die Preise gesunken, weil es zu viel Milch auf dem Markt gab. Die deutschen Milchbauern bekamen teilweise nur noch 20 Cent pro Liter, viele kämpfen um ihre Existenz.

Die EU sagte im Sommer Hilfen zu, viele Landwirte reduzierten zudem ihre Milchmenge. "Die Schlachtzahlen sind hochgegangen", sagte Heuser. "Wir haben deutlich weniger Kühe." Dazu kommt, dass die Tiere im Herbst und Winter weniger Milch geben als im Frühling und Sommer.

Auch in Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Irland ging die Milchmenge laut MIV zurück. Daher steigt der Preis nun wieder. Die Landwirte bekämen teilweise bereits seit September wieder 30 Cent pro Liter, sagte Heuser. "Spätestens" im Dezember werde dieser Preis wieder "flächendeckend" erreicht.

asa/AFP



insgesamt 100 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
josefinebutzenmacher 27.10.2016
1. Die Milch wird teurer....
... und das ist gut so!
firefox34 27.10.2016
2. Soll der Liter MIlch
im Supermarkt gerne €1,50,- kosten. Wenn den Bauern und dem Vieh damit geholfen ist, dann soll es mir recht sein.
komatzu 27.10.2016
3. Angebot und Nachfrage
es reguliert sich irgendwann immer auch wenn leider ein paar auf der Strecke bleiben
cindy2009 27.10.2016
4. regulierend?
Bedeutet das, der Markt hat sich selbst reguliert, oder wer streicht denn nun das Mehr ein?
trader_07 27.10.2016
5. Wenn die Preiserhöhung...
Wenn die Preiserhöhung dann tatsächlich den Bauern zugute kommt, ist das vollkommen in Ordnung (und längst überfällig).
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.