Jeans-Modelle New Yorker soll Levi's-Hersteller für Plagiate entschädigen

Die Ähnlichkeit ihrer Jeans mit Levi's-Modellen kommt die deutsche Kette New Yorker teuer zu stehen. Das Oberlandesgericht Hamburg bestätigte ein Urteil, wonach das Unternehmen Schadensersatz zahlen muss. Der Levi's-Hersteller fordert 50 Euro pro Hose.

Levi's-Logo vor Filiale von New Yorker in Hamburg: Streit bis zur letzten Instanz?
DPA

Levi's-Logo vor Filiale von New Yorker in Hamburg: Streit bis zur letzten Instanz?


Hamburg - Die Braunschweiger Modekette New Yorker darf bestimmte Jeansmodelle nicht mehr verkaufen, weil diese zu stark den Modellen der US-Marke Levi's ähneln. Zudem ist die Firma zu zu Schadenersatz verpflichtet. Nach dem Hamburger Landgericht entschied laut einer Sprecherin auch das Oberlandesgericht im Sinne des Levi's-Hersteller Levi Strauss. Der traditionsreiche Firma hatte New Yorker verklagt, weil die Kette Levi's-Hosen kopiere und zu Dumping-Preisen verkaufe.

Um die genaue Höhe des Schadenserssatzes feststellen zu können, forderte das Gericht New Yorker auf, seine Umsätze offenzulegen. Levi Strauss verlangt 50 Euro Schadenersatz pro verkaufter Hose.

Eine Revision wurde vom Oberlandesgericht nicht zugelassen. Nach Angaben der Gerichtssprecherin hat New Yorker nun nur noch die Möglichkeit beim Bundesgerichtshof eine Nichtzulassungsbeschwerde einzureichen. Sollte diese erfolglos sein, wäre der Rechtsweg ausgeschöpft. New Yorker hatte zuletzt angekündigt, bis zur letzten Instanz gehen zu wollen.

dab/dpa



insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Stäffelesrutscher 18.09.2014
1. 50 Euro pro Hose
So hoch ist also der Nettogewinn nach Steuern, den Levi's bei jeder Jeans macht? Danke, wieder was gelernt.
fritze_bollmann 18.09.2014
2.
50 Euro Schadenersatz für eine Hose? Für das Geld kaufe ich 5 Hosen beim ALDI. Der Arbeitshosen-Hersteller Lewis soll mal gefälligst halblang machen
Pumuggl 18.09.2014
3. 50 EUR? Da wird man schon blass ...
... angesichts solchem dreisten Apothekengehabe! Ich frage mich immer, warum dieselben Modelle in USA in Levis Outlet-Stores für knapp 20 US$ pro Stück zu haben sind? Der Transport über'n Teich muss ja wirklich teuer sein...
sebastian.teichert 18.09.2014
4. Nein nicht unbedingt 50€
Wenn man die Levis Hosen direkt ab Lager läuft bezahlt man wenn ein gutes Angebot gibt keine 25 Dollar. Das einzige Problem ist, dass man eine amerikanische Adresse braucht. Dann kommen noch Porto und toll dazu. Aber mit 30 Euro ist man dabei. Das sind Gewinnmargen die durch Verkäufer draufgeschlagen werden. Mal nen bisschen informieren. ;) Das sind halt dir preise für die sie in Europa verkauft werden.
krapfen70 18.09.2014
5. Unter TTIP...
...wird dann Deutschland von einem "Schiedsgericht" (bestehend aus amerikanischen Anwälten) hinter verschlossen Türen zu einer Millionenstrafe verDOLLARt ääh, verdonnert worden...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.