Debatte um Niedrigzinsen EZB-Chef Draghi warnt vor nationalistischen Tönen

Die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank droht die Euro-Zone zu spalten. Während die Südländer auf billiges Geld angewiesen sind, fürchten Deutschland und andere Nordstaaten die negativen Folgen für Sparer. EZB-Chef Mario Draghi mahnt nun zur Einigkeit und warnt vor einem neuen Nationalismus.
EZB-Präsident Draghi (Mitte): "Es sind die Rentner, die darunter leiden"

EZB-Präsident Draghi (Mitte): "Es sind die Rentner, die darunter leiden"

Foto: Daniel Reinhardt/ dpa