Wechsel im Verwaltungsrat Nike-Gründer Knight tritt ab

Nikes Mitbegründer Phil Knight zieht sich 2016 aus dem Verwaltungsrat zurück. "Es war die Leidenschaft meines Lebens", sagt der 77-Jährige über seine Firma. Der Nachfolger steht bereits fest.

Nike-Verwaltungsratschef Phil Knight: "Es war die Leidenschaft meines Lebens"
REUTERS

Nike-Verwaltungsratschef Phil Knight: "Es war die Leidenschaft meines Lebens"


Phil Knight geht. Der Patriarch und Mitbegründer des US-Sportartikelherstellers Nike tritt im kommenden Jahr als Vorsitzender des Verwaltungsrates zurück. Das teilte das Unternehmen mit und präsentierte zugleich den Nachfolger. Vorstandschef Mark Parker soll mehr Macht bekommen - damit würde der Wunschkandidat Knights nachrücken. Die endgültige Entscheidung darüber liegt aber beim Verwaltungsrat.

Nike sei für ihn immer mehr gewesen als eine Firma, sagte Knight am Dienstag. "Es war die Leidenschaft meines Lebens." Knight hatte 1964 zusammen mit dem Trainer Bill Bowerman die Firma Blue Ribbon Sports gegründet, die zunächst Sportschuhe der japanischen Marke Onitsuka verkaufte.

Später produzierte das Unternehmen auch eigene Schuhe - unter dem Namen der griechischen Siegesgöttin Nike. Das weltbekannte Logo, den sogenannten Swoosh, ließ Knight von einer Grafikdesign-Studentin entwerfen. 1981 war Nike als einer der ersten Sportartikelhersteller in den USA an die Börse gegangen.

Knight besitzt rund 15 Prozent der Nike-Aktien, die nun in die neu gegründete Gesellschaft Swoosh ausgelagert werden sollen. Der Mann aus dem US-Bundesstaat Oregon gehört zu den reichsten Männern der Vereinigten Staaten, sein Vermögen schätzt das "Forbes"-Magazin auf 24,3 Milliarden Dollar.

kpa/AFP/dpa

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.