Pfeil nach rechts

Ghosn-Affäre US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Nissan

Nach der Verhaftung von Ex-Konzernchef Ghosn gerät der japanische Autohersteller Nissan auch ins Visier von US-Behörden. Die Börsenaufsicht SEC prüft offenbar, ob die internen Kontrollen von Managergehältern unzureichend waren.
Nissan-Logo (Archivbild)

Nissan-Logo (Archivbild)

DPA
dab/AFP/Reuters
Mehr lesen über
Verwandte Artikel