EC-Karten-Geräte ausgefallen Österreicher mussten an Neujahr in bar bezahlen

Eine technische Störung brachte am Neujahrstag in Österreich Tankstellenkunden und Restaurantbesucher in Verlegenheit. Kartenzahlung war stundenlang nicht möglich.
Schloss Schönbrunn in Wien

Schloss Schönbrunn in Wien

Foto: HERBERT PFARRHOFER/ AFP

Das neue Jahr in Österreich hat mit einem stundenlangen Ausfall aller Kartenlesegeräte begonnen. Wegen technischer Probleme mussten Gäste in Restaurants oder Kunden an Tankstellen ihre Rechnung bar bezahlen. Die Kartenlesegeräte in der gesamten Alpenrepublik seien bis zum frühen Sonntagnachmittag nur vereinzelt betriebsbereit gewesen, erklärte der schweizerische Zahlungsabwickler Six Payment Services.

In Österreich gibt es etwa 50.000 solcher Bezahlterminals. Einen konkreten Grund für den Ausfall nannte das Unternehmen nicht, schloss jedoch einen Hackerangriff aus.

Für Linderung sorgten die Automaten, die weiterhin problemlos Bargeld bereitstellten. Auch das kontaktlose Bezahlen mit Karte bis zu einem Betrag von 25 Euro ohne Eingabe des PIN-Codes war weiterhin möglich.

mik/dpa