Pfeil nach rechts

Kohleausstieg Scholz verspricht Kraftwerksbetreibern Milliarden-Entschädigung

Für den geplanten Ausstieg aus der Kohle will der Finanzminister die Kraftwerksbetreiber mit mehr als vier Milliarden Euro entschädigen. Der erste Kraftwerksblock soll dieses Jahr abgeschaltet werden.
Braunkohlekraftwerk Jänschwalde in Brandenburg

Braunkohlekraftwerk Jänschwalde in Brandenburg

Patrick Pleul/ dpa

Betreiber

Blockname

Revier

Datum der Stilllegung

kurzfristig:

RWE

Nord-Süd-Bahn (NSB)

Rheinland

31.12.2020

RWE

NSB

Rheinland

31.12.2021

NSB

NSB

Rheinland

31.12.2021

RWE

NSB oder Weisweiler

Rheinland

31.12.2021

RWE

NSB oder Weisweiler

Rheinland

01.04.2022

RWE

Brikettierung

Rheinland

31.12.2022

RWE

NSB

Rheinland

31.12.2022

RWE

NSB

Rheinland

31.12.2022

bis 2030:

RWE

Weisweiler F

Rheinland

01.01.2025

Leag (EPH)

Jänschwalde A

Lausitz (BB)

31.12.2025 (Sicherheitsbereitschaft)

Leag (EPH)

Jänschwalde B

Lausitz (BB)

31.12.2027 (Sicherheitsbereitschaft)

RWE

Weisweiler G

Rheinland

01.04.2028

Leag (EPH)

Jänschwalde C

Lausitz (BB)

31.12.2028

Leag (EPH)

Jänschwalde D

Lausitz (BB)

31.12.2028

RWE

Weisweiler H

Rheinland

01.04.2029

Leag (EPH)

Boxberg N

Lausitz (SN)

31.12.2029

Leag (EPH)

Boxberg P

Lausitz (SN)

31.12.2029

RWE

Niederaußem G

Rheinland

31.12.2029

RWE

Niederaußem H

Rheinland

31.12.2029 (Sicherheitsbereitschaft)

nach 2030:

Uniper / EPH

Schkopau A

Mitteldeutschland (ST)

31.12.2034

Uniper / EPH

Schkopau B

Mitteldeutschland (ST)

31.12.2034

Leag (EPH)

Lippendorf R

Mitteldeutschland (SN)

31.12.2035

EnBW

Lippendorf S

Mitteldeutschland (SN)

31.12.2035

RWE

Niederaußem K

Rheinland

31.12.2038

RWE

Neurath F

Rheinland

31.12.2038

RWE

Neurath G

Rheinland

31.12.2038

Leag (EPH)

Schwarze Pumpe A

Lausitz (BB/SN)

31.12.2038

Leag (EPH)

Schwarze Pumpe B

Lausitz (BB/SN)

31.12.2038

Leag (EPH)

Boxberg R

Lausitz (SN)

31.12.2038

Leag (EPH)

Boxberg Q

Lausitz (SN)

31.12.2038

Stilllegungspfad Braunkohle, 15.01.2020

kig/dpa/Reuters