Prozesse wegen Schmerzmittelkrise Die große Abrechnung

Aggressive Werbung für hochgefährliche Produkte: Amerikas Pharmaindustrie flutete den Markt mit Schmerzmitteln - und trägt eine Mitschuld an der Opioid-Krise mit mehr als 400.000 Toten. Jetzt wird die Branche endlich härter rangenommen.
Oxycodon vom Pharmariesen Johnson & Johnson: Von den Anklägern wurde das Unternehmen als "Drogenboss" bezeichnet

Oxycodon vom Pharmariesen Johnson & Johnson: Von den Anklägern wurde das Unternehmen als "Drogenboss" bezeichnet

Foto: JOHN MOORE/ AFP
Schmerzmittel Oxycontin: Rund 400.000 Todesfälle

Schmerzmittel Oxycontin: Rund 400.000 Todesfälle

Foto: George Frey/ REUTERS
Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE
Familienmitglieder und Freunde von verstorbenen Opioid-Opfern protestieren vor der Unternehmenszentrale von Purdue Pharma in Stamford, Connecticut

Familienmitglieder und Freunde von verstorbenen Opioid-Opfern protestieren vor der Unternehmenszentrale von Purdue Pharma in Stamford, Connecticut

Foto: Jessica Hill/ AP