Süßwarenindustrie zur Jahresproduktion 1,4 Osterhasen pro Kopf

Die deutsche Süßwarenindustrie produziert dem Branchenverband zufolge dieses Jahr 220 Millionen Osterhasen. Mehr als die Hälfte davon bleibt in Deutschland.

Schokoosterhasen (Archiv)
Patrick Pleul / DPA

Schokoosterhasen (Archiv)


Die Zahl liegt auf dem Niveau des Vorjahres: 2019 werden in Deutschland zu Ostern Branchenangaben zufolge 220 Millionen süße Hasen hergestellt. Das geht aus einer Umfrage des Bundesverbands der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) hervor.

Gut die Hälfte der Schokohasen, rund 114 Millionen Stück, verbleiben den Verbandsangaben zufolge in Deutschland. Dies entspricht einem Anteil von 52 Prozent - oder, bei knapp 83 Millionen Einwohnern, etwa 1,4 Hasen pro Kopf. Die übrigen Süßwaren werden laut BDSI exportiert.

Immer mehr nachhaltig produzierter Kakao

Die Ausfuhren gehen dabei überwiegend in europäische Partnerstaaten, aber auch in die USA, nach Kanada und Australien.

Am meisten nachgefragt wird laut BDSI weiterhin der klassische Osterhase aus Vollmilchschokolade. Auf dem Markt seien aber auch Produkte aus Zartbitter oder weißer Schokolade.

Einen klaren Trend gibt es den Verbandsangaben zufolge hin zu nachhaltig hergestelltem Grundstoff Kakao. 2018 habe der Anteil nachhaltig hergestellter Ware bei 62 Prozent gelegen. 2011 seien es nur drei Prozent gewesen, hieß es.

apr/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.