Mögliche Umschulung für Schweizer Piloten Können sie auch Lokführer?

Durch die Coronakrise sinkt die Nachfrage nach Flugreisen. Viele Piloten werden im Moment nicht gebraucht. Geht es jetzt von der Luft auf die Schiene?
Zwei Piloten im Cockpit eines Airbus A320

Zwei Piloten im Cockpit eines Airbus A320 

Foto: KHAM/ REUTERS

Kann jemand, der ein Flugzeug steuern kann, dasselbe auch mit einem Zug? Weil der Luftverkehr durch die Coronakrise eingebrochen ist, wollen zwei Schweizer Verbände diese Frage jetzt ausloten.

Der Schweizer Lokführerverband VSLF berichtet , dass die Pilotengewerkschaft Aeropers wegen einer Lokführerausbildung für Piloten angefragt hat. Man sehe keine grundsätzlichen Probleme, heißt es in der Mitteilung, "sondern im Gegenteil viele Chancen."

Ob die Luftfahrt und die Bahnunternehmen die Kapazitäten haben um diese Chance zu nutzen, sei noch offen.

Aeropers-Sprecher: Ähnliche Anforderungen

Aeropers-Sprecher Roman Kälin sagte, beide Berufe hätten viele ähnliche Anforderungen - darunter schnelle Auffassungsgabe, mentale Beweglichkeit und Belastbarkeit.

Die Lufthansa-Tochter Swiss hatte schon im September eine Kooperation mit der Schweizer Bahn (SBB) in Aussicht gestellt.

bah/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.