Billigtextilmarke Primark will Preise wegen Brexit erhöhen

Der Fall des Pfunds nach dem Brexit-Votum im Sommer zeigt Wirkung: Die Modekette Primark will bis Ende des Jahres die Preise für Kunden in Großbritannien erhöhen.
Primark-Filiale in Manchester

Primark-Filiale in Manchester

Foto: PHIL NOBLE/ REUTERS

Die britische Billigtextilkette Primark wird angesichts des Brexit die Preise in ihrem Heimatmarkt anheben. "Die Preise werden sich bewegen, aber voraussichtlich erst im späteren Jahresverlauf", sagte der Finanzchef des Primark-Mutterkonzerns Associated British Foods, John Bason.

Das Pfund ist derzeit rund 1,17 Euro wert. Vor dem Referendum im Sommer 2016 stand es noch bei rund 1,30 Euro. Bislang federten die meisten Handelsketten den Verfall der Währung noch ab. Der Mindestlohn in Großbritannien sowie höhere Steuern sorgen aber für weiteren Kostendruck und lassen den Firmen weniger Spielraum.

Ein verändertes Kaufverhalten der Verbraucher hat Manager Bason bislang nicht feststellen können. In Großbritannien dürften die Primark-Umsätze im ersten Geschäftshalbjahr um zwei Prozent zulegen.

Unterdessen ist das britische Pfund angesichts von Spekulationen über ein mögliches neues Unabhängigkeitsreferendum in Schottland unter Druck geraten. Nachdem die "Times" über entsprechende Pläne berichtet hatte, verlor die britische Währung zwischenzeitlich 0,6 Prozent gegenüber dem Euro.

Die britische Regierung hat jedoch Pläne für ein neues Unabhängigkeitsreferendum in Schottland zurückgewiesen. Es würde zu einer unnötigen Verunsicherung und Spaltung führen, sagte ein Regierungssprecher am Montag in London. Schottische Nationalisten wollen Berichten zufolge die Forderung nach einem neuen Referendum wieder aufs Tapet bringen - und zwar schon kommenden Monat, wenn die Regierung formell den Antrag zum Austritt aus der EU stellt. "Die Frage ist nicht, ob es ein zweites Referendum geben könnte, sondern ob es eines geben sollte", sagte ein Regierungssprecher. "Die klare Antwort darauf ist Nein."

beb/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.