Insolvenzgutachten Prokon soll chaotische Buchführung betrieben haben

Das Insolvenzverfahren für den Windparkfinanzierer Prokon bringt offenbar erheblich Mängel bei der Buchführung ans Licht. Wichtige Akten lagerten laut "Handelsblatt" unsortiert in Kisten. Auch fragwürdige Ausgaben des Prokon-Gründers würden kritisiert.
Wegweiser zum Prokon-Gelände: Keine Übersicht über die Finanzströme

Wegweiser zum Prokon-Gelände: Keine Übersicht über die Finanzströme

Carsten Rehder/ dpa
dab/AFP